Wednesday, May 22, 2013

Pestoschnecken

Liebe Naomi,

 das heutige Bento hat mich überrascht, denn es hat mir ganz toll geschmeckt und auch die Zusammenstellung war irgendwie genau mein Geschmack. Dabei hab ich gar nicht damit gerechnet.



 die rechte Hälfte des Bentos ist voll mit Pestoschnecken. Dazu habe ich Blätterteig gekauft (zufälligerweise war es sogar Bio-Dinkel-Blätterteig, glaube ich). Vom dem habe ich etwa ein Drittel abgeschnitten, darauf Pesto verteilt, das ganze eingerollt, in Ringe geschnitten und in den Ofen gepackt. Während das so vor sich hinbrutzelte, habe ich einen Salat aus Feta, Kichererbsen, Cocktail-Tomaten und Petersilie gemacht, ein Abwandlung eines Salats aus dem JustBento Kochbuch. Darin ist er mit Kapern (wäh!) und, ich glaube, Koriander gemacht. Das Dressing aus Zitronensaft und Olivenöl hab ich auch gleich mit dazu getan. Im Hintergrund, weil ich irgendwie zu viel Zeit oder Muse hatte, habe ich an einer Kiwi die Radieschenblumentechnik angewandt. Zum Glück war die Sauerei beim Essen, viel kleiner, als ich befürchtet hatte. Bei Kiwis mache ich immer eine Sauerei, also keine Überraschungen hier. Das ganze war super schnell fertig und während die Schnecken abgekühlt sind, bin ich unter die Dusche gesprungen.

 Alles in allen muss ich sagen, dass heute eine der besten Bentos passiert ist, seit dem Anfang meiner Bento-Karriere.

 Das Pesto ist zwar nicht selbst gemacht, aber trotzdem stelle ich dir hier den Link zur Mittwochsbox ein. Da war das Thema nämlich Pesto.

No comments:

Post a Comment