Tuesday, May 21, 2013

Chili auf Reis

Liebe Naomi,

 in der nächsten Zeit wirst du verstärkt Hülsenfrüchte bei mir im Bento finden, da ich ein wenig das Gefühl habe, Eisen zu mir nehmen zu müssen. Den Auftakt macht heute ein indisch-chili-artiges Bohnengemüse auf Reis:



 Weil ich faul war und am Abend vorher nicht dran gedacht habe, ist der Reis zur Abwechslung kein Sushi-Reis, sondern ganz normaler Parboiled. Den muss man nicht waschen und trocknen, sondern einfach in den Topf schmeißen. Dazu gibt es gebratenen Spargel und Apfelstücke. Ich bin grade auf einem Spargeltrip, der aber am Ende dieser Packung ausläuft (Packung? Wie heißt dass denn? Bündel?). Weil sonst wird es lächerlich.

 Ich hatte das ganze vorher nicht einmal probiert, weil ich aus dem Haus musste, aber da es schon damit anfing eine Zimtstange und ein Loorbeerblaat mit Chili zu rösten, konnte es ja nur gut werden. Alle möglichen indischen Gewürze sind auch enthalten, nur der Garam Masala (die? das?), der im Rezept stand, sowie der Ingwer, fehlen, weil ich beides nicht zu Hause hatte. War trotzdem sehr lecker und schön würzig. Außerdem gibt der Zimt dem ganzen einen richtig schönen Pfiff. Das Rezept kommt aus meinem vegetarischen Kochbuch (Vegetarisch! Das goldene von GU).

 Als Deko oben drauf gibt es ein Zweigchen lustig-geformte krause Petersilie. und ein paar Piekser.

No comments:

Post a Comment