Friday, March 22, 2013

Herzchen-Rührei

Liebe Naomi,

 das heutige Bento wird dir präsentiert von "Was hab ich denn noch im Kühlschrank?"-Productions. Ein "Ich muss heute was essen"-Film. In der Hauptrolle: Eine Herzform für Eier. In einer Nebenrolle: Meine Christkindlmarktglühweintasse aus der Heimat, aus dem Jahre 2007.





Im Nachhinein glaube ich, dass die Form für ein Spiegelei gedacht ist. Jedenfalls ist mir einiges von meinen anderthalb Eiern (Ein normales und ein Zwergen) raus gelaufen. Unten war es ganz schön knusprig und oben noch ziemlich flüssig.

 !!ACHTUNG! Das ist ganz schlechte Bento-Etiquette! Sollte ich an Salmonellen sterben, lag es daran! Eier sollten immer fest sein, wenn man sie den ganzen Vormittag mit sich herum trägt!!

 Jedenfalls, dazu habe ich Paprika in Sesamöl gebraten und mit Gomashio garniert (also Meersalz und geröstete Sesamsamen) und Spinat mit Sojasauce danebengepackt. Ich nehme immer den gefrorenen. Dieses Mal habe ich kleingehächselten erwischt, was ich nicht so toll finde, aber ich habe keinen Platz für frischen Spinat. Außerdem würde ich den nie rechtzeitig aufessen und müsste wieder so viel gutes Essen weg werfen!.

 Aus Kohlenhydratnot hab ich dann noch ein paar Walnüsse in die Dose geworfen und ein Stück Brot mit dazu getan. Und die letzte halbe Birne, die noch zu Hause rum lag.

No comments:

Post a Comment